Café Schmus im Jüdischen Museum

Museumscafe Schmus Jüdisches Museum

Das Jüdische Museum Berlin ist das größte jüdische Museum Europas. Es gibt dem Besucher in der Dauerausstellung einen Überblick über zwei Jahrtausende deutsch-jüdischer Geschichte.

Museumscafe Schmus Jüdisches Museum

Das Café Schmus befindet sich im Altbau des Jüdischen Museums. Wohl das einzige Museumscafé, welches man durch eine Sicherheitsschleuse betreten muss 😉 Aber es lohnt sich. Jedes Mal, wenn ich ein neues Museumscafé besuche, weiß ich nicht, was mich erwartet und hier wurde ich sofort überrascht. Das Interieur ist schon einzigartig und wirklich toll.

Man betritt das Café durch die Eingangshalle. Unverputzte Steinwände, Ohrensessel und tolle Kunstobjekte fallen gleich ins Auge. „Welcome to Café Schmus“ heißt es auf dem Aufsteller. Im Jiddischen bedeutet Schmus übrigens soviel wie miteinander reden oder sich etwas erzählen. Passt!

Museumscafe Schmus Jüdisches Museum

Das Mobiliar gefällt mir sehr gut. Verschiedene Sitzecken und Tische ergeben ein besonderes Bild. Ein bisschen shabby schick. Direkt daneben befindet sich der lichtdurchflutete Glashof. Von hier gelangt man in den weitläufigen Garten hinter dem Jüdischen Museum.

Ich trinke eine Cola – öfter mal was neues – und setze mich auf eine der Sitzbänke. Obwohl die Eingangshalle und der Glashof relativ voll sind, ist es hier angenehm leer und ruhig. Das Personal ist sehr freundlich.

Museumscafe Schmus Jüdisches Museum

Was ich bei meinem Besuch jedoch vermisst habe, waren ausgesprochen jüdischen/israelische Gerichte. Es gab genau zwei Gerichte: Kartoffelsuppe und Nudeln mit Bavaira-Blu-Sauce. Wäre jetzt beides nicht so meins gewesen. Aber die Kuchen sahen deliziös aus.

Man kommt in das Café Schmus auch ohne Museumseintritt – ein Besuch im Jüdischen Museum lohnt sich jedoch sehr. Das von Daniel Liebeskind entworfene Museum weist eine ganz besondere Architektur auf. Das Museum lebt davon, ein Gefühl zu vermitteln – wirklich einzigartig.

Speisen und Getränke

Generell wird auf Schweinefleisch, Schalen- und Krustentiere verzichtet, jedoch nicht koscher gekocht. Das Museumsafé bietet vormittags verschiedene Frühstücks-Angebote, ab mittags gibt es wechselnde Mittagsgerichte. Für den kleinen Snack werden hausgemachte Kuchen, Kekse und Bagels angeboten. Dazu diverse Tee- und Kaffeespezialitäten, Alkoholfreies, Bier und Wein.

Preise

Speisen 6-8 Euro
Kaffee 2,60 Euro
Latte Macchiato 4,00 Euro
Tee 3,10 Euro
Cola 2,50 Euro
Bier 3,50 Euro

Zugang

Das Café ist öffentlich auch ohne Eintritt zugänglich. Man muss lediglich die Sicherheitskontrolle passieren.

Barrierefreiheit

Ja. Das Museumscafé befindet sich im Erdgeschoss.

Öffnungszeiten

Montag 10 – 22 Uhr
Dienstag 10 – 20 Uhr
Mittwoch 10 – 20 Uhr
Donnerstag 10 – 20 Uhr
Freitag 10 – 20 Uhr
Samstag 10 – 20 Uhr
Sonntag 10 – 20 Uhr

Kontakt

Café Schmus
im Jüdischen Museum Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

cafe-jmb@koflerkompanie.com
www.koflerkompanie.com
+49 30 25 79 67 51

Infos zum Museum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.